Folge uns

Sei nicht schüchtern, melde dich. Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.

Zwei Dickhäuter für Planegg – Monolithische Villa samt Gästehaus von Unterlandstättner Architekten

16.09.2019
„Wenn man schon dabei ist …“, wird sich der Bauherr gedacht haben, als er nicht nur einen Auftrag für seine eigene Villa vergab, sondern auch für ein Gästehaus direkt daneben. Die Besucher werden es danken, denn das monolithische Ensemble aus Infraleichtbeton hat eine besondere Atmosphäre, mit der es sich von der übrigen Bebauung in der direkt an der Stadtgrenze Münchens gelegenen Gemeinde Planegg absetzt. Durch die spezifische Volumengestaltung und die homogene Materialität der Gebäude entsteht ein Ensemblecharakter. Das Gästehaus ist bei einer Wohnfläche von rund 200 Quadratmeter etwas kleiner als das Hauptgebäude und lässt diesem auch optisch den Vortritt. Beide Gebäude sind vom Münchner Büro Unterlandstättner Architekten in monolithischer Bauweise entworfen. Die charakteristischen 45 Zentimeter dicken Wände haben – als eigenständiges etwas Gestaltungsmerkmal – etwas von Elefantenhaut und sie halten obendrein die aktuellen ENEV-Werte ein. Die Innenseiten wurden ebenfalls in Sichtbeton belassen, wodurch die Bauweise auch hier erlebbar bleibt. Die großen Fensterflächen lassen Tageslicht in die Tiefe der Häuser. Trotzdem wurde darauf geachtet, Einblicke von außen zu minimieren….

>>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>