Folge uns

Sei nicht schüchtern, melde dich. Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.

Wohnen zwischen grünen Gleisen – KCAP, Orange und A.Len planen in St. Petersburg

21.10.2020
Parks entlang der alten Gleise, Gebäude auf den Ladeplattformen, dazwischen blaue Ladekräne als Relikte der früheren Nutzung – das Gelände des einstigen Güterbahnhofs Tovarno-Vitebskaya im Süden von St. Petersburg soll sich in den nächsten Jahren in ein Stadtviertel verwandeln. Der Entwurf für das 30 Hektar große Gelände am Ligowski Prospekt stammt von den Rotterdamer Büros KCAP und Orange Architects, Partner vor Ort war A.Len Architectural Bureau. Wohnen sollen hier künftig 8.600 Menschen, geplant sind Gebäude mit sechs bis 15 Geschossen. Dazu kommt die kommerzielle und soziale Infrastruktur: Restaurants und Cafés, Freizeiteinrichtungen, Einzelhandel, Dienstleistungsunternehmen, Sportanlagen, vier Kindergärten, eine Grund- und eine Sekundarschule, Tiefgaragen- und oberirdische Parkplätze. Auftraggeber ist der Moskauer Projektentwickler Glorax Development, der damit die Entwicklung der „Ligovski City“ fortführt. Der erste Wohnkomplex dieser großmaßstäblichen Entwicklung ist bereits bezogen, der zweite steht kurz vor seiner Fertigstellung. Unmittelbar nördlich des Areals ist zudem der Bau einer U-Bahn-Station geplant. Der Norden soll dann auch das urbane Zentrum des neuen Viertels…

>>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>

BAUBIBLE TEST