Folge uns

Sei nicht schüchtern, melde dich. Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.

Wie ein Werbeschild – Hotelhochhaus von OMA in Amsterdam

23.01.2020
Bis zur nächsten Inspiration ist es oft nicht weit. Aber selten ist sie so eindeutig zu benennen: Beim neuesten Hotelhochhaus von OMA in Amsterdam sind es, wie die Architekten unumwunden zugeben, vom Bau bis zur Inspiration ziemlich genau 150 Meter. Da steht, mitten auf dem Europaplein in Amsterdam-Zuid, ein recht markanter Werbepfeiler, der in den frühen 1960er Jahren zusammen mit dem Messe- und Kongresszentrum RAI (Architekt: Alexander Bodon) errichtet wurde. Dieser Pfeiler steht frei auf dem Platz und nahe an der dicht befahrenen Straße, so ist er gut sichtbar und gilt vielen als Wahrzeichen des Viertels und des Kongresszentrums. Besonders hoch ist er nicht, es ist vielmehr die dreieckige Form seiner Werbeschilder, die sich einprägt. So haben OMA (verantwortliche Partner: Reinier de Graf und Rem Koolhaas) aus der Faszination für diesen Pfeiler heraus auch dem 91 Meter hohen Hotelturm einen dreieckigen Grundriss verpasst. Das passt ganz gut, steht der Neubau doch auf einem dreieckigen Grundstück zwischen Bahndamm, Schnellstraße und zwei weiteren Straßen. Dass das Hotel aber auf einem dreieckigen Grundriss basiert, wäre wohl von außen kaum sichtbar, hätten die Architekten den Turm…

>>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>

Firma Sabrina