Folge uns

Sei nicht schüchtern, melde dich. Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.

Van de Velde-Bau in neuem Glanz – Sanierung von Robbrecht en Daem in Gent

02.12.2021
Die belgische Stadt Gent pflegt eine Tradition des Turmbaus: Bis ins frühe 20. Jahrhundert wurde die Skyline von den drei mächtigen, mittelalterlichen Türmen der Sint-Niklaas-Kirche, der Sint-Baafs-Kathedrale und dem 91 Meter hohen Glockenturm der Stadt beherrscht, der nicht nur der höchste von Belgien ist, sondern auch als besonders sicheres Stadtarchiv dient. Als also 1933 der Architekt Henry Van de Velde (1863-1957) beauftragt wurde, auf einem hochgelegenen Grundstück eine Universitätserweiterung mit Bibliothek zu entwerfen, kam es nicht ganz überraschend, dass sein Entwurf auch einen 64 Meter hohen „Bücherturm“ vorschlug. Gebaut wurde dieser erste moderne Turm zu Gent von 1933-1954 in Eisenbeton, mit viel Sichtbetonflächen und damals noch ganz neuer Gleitschalung. Schon zur Eröffnung 1942 gehörte der Boekentoren zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Zu Beginn des 21. Jahrhunderts war eine umfassende Modernisierung bereits überfällig. Zum Turm gehört auch ein großes, meist dreistöckiges Gebäude, das einen großen Innenhof umfasst. Insgesamt verfügt der Komplex über gut 20.000 Quadratmeter Nutzfläche. Alleine die Bücher, Grafiken und Drucksachen der…

>>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>

BAUBIBLE TEST