Folge uns

Sei nicht schüchtern, melde dich. Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.

Textilien aus Glas – Fassadengestaltung in Amsterdam von UNStudio

21.01.2020
Die Amsterdamer Luxus-Shoppingmeile P. C. Hoofstraat wird nach und nach zur Schaustraße für ausgefallene Fassadengestaltung. Nachdem MVRDV 2016 die Ladenzone der heute von Hermès genutzten Räume mit Glasziegeln umgestaltet hatten, zogen UNStudio (Amsterdam) im Dezember 2019 nach: Mit geschwungenen Fensterelementen setzten die Architekten ein Stück Parametrik in die historisch dreigeteilte Fassade der Hausnummer 138. Übrigens: Beide Projekte wurden von der Warenar Real Estate Group in Auftrag gegeben. Die Architekten um Caroline Bos und Ben van Berkel beschreiben das Projekt als Hommage an Textilien, in Form wie in Funktion: Aus den oberen Stockwerken des Stadthauses scheinen die Schaufenster wie transparente Stoffe zu fließen. Dahinter soll die Handwerkskunst und Geometrie maßgeschneiderter Kleidung präsentiert werden. Die drei Fensterelemente wurden im Werk vorfabriziert. Gebogene und gerade Glaspaneele wurden mithilfe von Silikon aneinandergefügt, ein Stahlprofil hält alles zusammen. So als Einheit gefertigt, fügen sich die Elemente elegant in die restliche Mauerwerksfassade ein. Das Ladenlokal im Erdgeschoss wird allerdings nicht von dem renommierten Architekturbüro gestaltet,…

>>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>

Firma Sabrina