Folge uns

Sei nicht schüchtern, melde dich. Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.

Terrassen für die Arbeit – Unternehmenszentrale von kadawittfeldarchitektur

12.09.2022
Es muss ja nicht immer ein Hochhaus sein. Dass der Firmencampus in der Peripherie wieder Konjunktur hat, ist erst kürzlich anhand des neuen Firmensitzes eines Discounters in Essen augenfällig geworden. Jenem Verwaltungsgebäude nicht unähnlich setzt sich auch dieser Bürokomplex aus terrassierten Baukörpern zusammen, die vielarmig in die Umgebung ausgreifen. Er entstand nach Plänen von kadawittfeldarchitektur im deutschen Südwesten, Ort und Auftraggeber möchte der Bauherr nicht verbreiten. Vom Essener Projekt, unmittelbar an der Autobahn 40 gelegen, unterscheidet sich der Neubau allerdings nicht nur durch seine Lage vor den Toren eines Kurortes. Während dem Komplex im Ruhrgebiet durch ein zentrales Volumen, das die anderen Trakte überragt, ein Zentrum gegeben ist, kommt der baden-württembergische Verwaltungsbau ohne eindeutige Mitte aus. Stattdessen sind die fünf Baukörper so weit auseinandergerückt, dass sie als Glieder eines Ensembles in Erscheinung treten. Somit schließt der Entwurf an die bestehende Stadtstruktur ebensowenig an wie er sie übertrumpft. Vielmehr manifestiert sich in begrünten Dächern und bepflanzten Innenhöfen das Ansinnen, die „landschaftlichen Gegebenheiten“…

>>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>

BAUBIBLE TEST