Folge uns

Sei nicht schüchtern, melde dich. Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.

Schmaler Prototyp – Wohnhaus in Brooklyn von Only If

21.09.2022
In stark verdichteten Stadtteilen wie Manhattan oder Brooklyn findet man kaum noch unbebaute Flächen. Falls doch, scheinen sie oft unbrauchbar. Das bestätigt auch der New Yorker Flächennutzungsplan, der seit 1961 eine Wohnbebauung auf Grundstücken untersagt, die schmaler als 5,50 Meter sind. Soweit die Theorie. In der Praxis beweist das kürzlich fertiggestellte Narrow House, dass solch vermeintlich nutzlose Brachen eben doch zu gebrauchen sind. Das Büro Only If beschäftigt sich schon seit mehreren Jahren mit New Yorker Restgrundstücken. Im Rahmen einer Ausstellung katalogisierten die im Stadtteil Brooklyn ansässigen Architekt*innen insgesamt 3.600 solcher Flächen, von denen zum damaligen Zeitpunkt 600 im Besitz der Stadt waren. Mit dem Narrow House wollen Only If ein Zeichen setzen: Das schmale Haus soll als Prototyp für die Nachverdichtung auf unwirtschaftlich erscheinenden Brachflächen dienen, „jenseits des klassischen Dienstleistungsmodells zwischen Kunde und Architekt“, so Only If. Bei dem schmalen Haus handelt es sich um ein von den Architekt*innen initiiertes Projekt – was bedeutet, dass sie das Grundstück ausgesucht und das Haus auch selbst bezogen haben. Das dreigeschossige…

>>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>

BAUBIBLE TEST