Folge uns

Sei nicht schüchtern, melde dich. Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.

Sankt Petersburg beginnt am Meer – Revitalisierung einer Kabelfabrik von Chovya

08.10.2019
Ähnlich wie Venedig ist das russische Sankt Petersburg auf senkrecht in die Erde gerammten Baumstämmen errichtet. Die Stadt am Wasser liegt schließlich auf einem ehemaligen Sumpfgebiet an der Mündung des Flusses Newa, von ihr aus könnte man den schönsten Ausblick hinaus auf den finnischen Meerbusen haben. Doch die dichte Industrie- und Hafenbebauung trennte bislang die zentrumsnahen Viertel von den Ufern. Die Revitalisierung der brachliegenden Fabrikareale, benannt nach dem Besitzer des Geländes und Kabelunternehmen Sevkabel Port auf der städtischen Insel Wassiljewski bietet nun Einwohnern und Touristen Zugang zur Küste. Für die Schaffung der neuen kulturellen und kommerziellen Nutzungen auf dem rund drei Hektar großen Gelände beauftragte Sevkabel Port die lokale Immobilienfirma Miles & Yards. Das russische Architekturüro Chovya (Moskau) übernahm alle Sanierungs- und Umbaumaßnahmen. Auf dem Areal von Sevkabel Port befinden sich noch die Fabrikgebäude der Manufaktur Siemens & Halske aus dem 19. Jahrhundert und einige nachträglich gebaute Industriegebäude aus den 1970er Jahren. Zwei Gebäudekörper umschließen das Grundstück zur Straßenseite und Uferkante, ein weiterer ist L-förmig an…

>>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>