Folge uns

Sei nicht schüchtern, melde dich. Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.

Re-Use am Bau – Ideenwettbewerb in Berlin entschieden

13.04.2022
Mit dem Schließen von Materialkreisläufen will der Berliner Senat die Ressourcenwende im Bausektor initiieren und damit zum Vorreiter beim zirkulären Bauen werden. Eine Verwaltungsvorschrift verpflichtet bereits zum selektiven Rückbau beim Abriss öffentlicher Bauten, künftig soll dies auch für private Vorhaben gelten, sagt Staatssekretärin Silke Karcher in einem Film der Senatsverwaltung für Umwelt, Mobilität, Verbraucher- und Klimaschutz (UMVK) Berlin. Vor vier Jahren hat der Senat die Initiative „Re-Use Berlin“ ins Leben gerufen und die Berliner Stadtgesellschaft in Ideenwettbewerben aufgerufen, kreative Lösungen zu entwickeln. Nachdem es in den Vorjahren um Textilien und häusliche Gebrauchsgegenstände ging, suchte der jüngst entschiedene, 4. Ideenwettbewerb Beiträge zu „Re-Use am Bau“. Dabei ging es um Ansätze zur Wiederverwendung von ganzen Bauwerken, ebenso wie von Bauteilen und Materialien. 40 Einrichtungen, Unternehmen, Privatpersonen und gemischte Teams hatten Projekte eingesendet. Die Jury, der die Architektinnen Elise Pischetsrieder, Andrea Klinge und Andrea Müller, Wilhelm Unnerstall von Unnerstall Holzmarketing sowie Sophie Drünert und Thomas Schwilling von UMVK…

>>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>

BAUBIBLE TEST