Folge uns

Sei nicht schüchtern, melde dich. Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.

Pritzker-Preis für Grafton – Yvonne Farrell und Shelley McNamara ausgezeichnet

03.03.2020
Von einem kometenhaften Aufstieg zu sprechen, wäre angesichts ihrer zahlreichen, zum Teil bereits in den 90er Jahren fertiggestellter Bauten sicherlich falsch. Und doch muss man sagen, dass sich die Karriere von Yvonne Farrell und Shelley McNamara in den letzten zehn Jahren extrem beschleunigt hat. Silberner Löwe 2012, Jane Drew Prize 2015, RIBA International Prize 2016, die Goldmedaille der RIBA 2020 und dazwischen 2018 noch die Ehre, die Biennale von Venedig kuratieren zu dürfen. Ganz folgerichtig erhält das Duo vom Büro Grafton Architects nun auch noch den Pritzker Preis, wie gerade eben bekanntgegeben wurde. Die Jury unter Vorsitz von Stephen Breyer zeichnet Farrell und McNamara – so lässt sich die Presseerklärung verstehen – als Gesamtpaket vieler positiver Eigenschaften aus. Ihre Integrität wird gelobt, ebenso die Art und Weise, wie sie ihr Büro führen und an der Uni lehren oder auch ihre Großzügigkeit gegenüber den Kolleg*innen wie auch ihre Verantwortung für die Natur. Und, natürlich, ihre Hingabe an die Architektur. Ihre Biennale-Motto Freespace kann dabei zugleich auch als Anspruch an ihre eigenen Gebäude gesehen werden. In allen ihren Projekten, ob groß oder klein, geht…

>>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>

BAUBIBLE TEST