Folge uns

Sei nicht schüchtern, melde dich. Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.

Praemium Imperiale 2019 – Tod Williams und Billie Tsien ausgezeichnet

17.09.2019
Am heutigen Dienstag gab die Japan Art Association in Berlin, Paris, Rom, London, New York und Tokio die Preisträger des diesjährigen Praemium Imperiale bekannt. Die Preise in den fünf Kategorien gingen in diesem Jahr an folgende Künstlerinnen und Künstler: • Malerei: William Kentridge (Südafrika) • Skulptur: Mona Hatoum (Großbritannien) • Architektur: Tod Williams und Billie Tsien (USA) • Musik: Anne-Sophie Mutter (Deutschland) • Theater/Film: Bando Tamasaburo (Japan) Zusätzlich wird ein Nachwuchspreis verliehen: • „Grant For Young Artists“: Démos (Frankreich) Die Jury begründet die Wahl des US-amerikanischen Studios von Tod Williams und Billie Tsien (NYC) damit, dass das Architektenduo die Baukunst als Akt des profunden Optimismus begreife. Sie ließen Räume entstehen, die Wärme und Vertrautheit vermitteln. Ihr Anspruch läge darin, Mission und Werte des jeweiligen Auftraggebers zu verstehen und in architektonischen Ausdrucksformen wiederzugeben. Seit 1977 arbeiten Williams und Tsien zusammen, 1986 gründeten sie ihr gemeinsames Studio Tod Williams Billie Tsien Architects (TWBT) . Ihr schöpferisches Miteinander führen die Partner auf ihre unterschiedlichen kulturellen Hintergründe…

>>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>

BAUBIBLE TEST