Folge uns

Sei nicht schüchtern, melde dich. Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.

Perforierte Akustikelemente mit LED-Hinterleuchtung

Zeitgemässe Architektur hat es in sich. «En vogue» sind glatte und «harte» Oberflächen. Beton, Glas und geschlossenes Holz sind optisch attraktiv, aber ohne «weiche» Materialien nicht optimal für das Wohlbefinden. Denn durch die grossflächige Verwendung von harten Materialien entsteht eine schlechte Raumakustik. Besonders in Büros, Schulen, Restaurants und Bars wirkt sich dies gleichermassen negativ aus. Mitarbeitende, Schüler und Gäste loben das leichte Design, klagen aber gleichzeitig über den Hall. Im Club «L’étage» in Wil finden Gäste moderne Architektur mit vielen glatten Flächen und fühlen sich doch wohl. Mehr noch. Die an der Decke montierten, perforierten Akustikelemente optimieren nicht nur die Raumakustik, sondern sorgen gleichzeitig für das perfekte Lichtspiel. Neben der enormen Formen- und Farbenvielfalt bei den Akustikelementen wird der Gestaltungsfreiraum mit dem Einbau von RGB-LED-Hinterleuchtung buchstäblich grenzenlos. Und wer Abwechslung mag, macht einen kleinen Klick und staunt über die grosse Wirkung. Denn die Lichtfarben können ganz einfach via iPad verändert werden.

Bruag AG