Folge uns

Sei nicht schüchtern, melde dich. Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.

Pariser Glaswand – Sicherheit am Eiffelturm von Dietmar Feichtinger Architects

29.10.2019
Der Eiffelturm ist eines der Wahrzeichen von Paris und mit rund sieben Millionen zahlenden Besuchern ein touristisches Highlight weltweit. Schon vor den Attentaten in Paris im November 2015 und in Nizza im Juli 2016 mussten die Besucher vor Besteigen des Turms Sicherheitsschleusen passieren, dennoch wurde der Ruf nach dauerhaften Schutzvorkehrungen laut, welche die zuvor aufgestellten Provisorien ersetzen sollten. Den ausgeschriebenen Wettbewerb gewann das Büro des in Paris lebenden, aus Graz stammenden Architekten Dietmar Feichtinger. Sein Entwurf ist als möglichst diskrete Einfriedung des Areals ausgeführt und bezieht den historischen Garten der Weltausstellung an beiden Seiten des Eiffelturms mit ein. Zwei Glaswände zur Seine und zum Champs du Mars hin aufgestellt dienen als Schutz vor Beschuss und sollen im Ernstfall Touristen von Terroristen trennen. Die drei Meter hohen und 72 Millimeter dicken Glaselemente der über 200 Meter langen Abgrenzungen lassen die wichtige städtebauliche Blickachse von der Ecole Militaire bis zum Palais de Trocadéro weiterhin wirksam bleiben, betont Feichtinger. Fixe Poller an den Rändern der Gehsteige des stark befahrenen Quai Branly und der Avenue…

>>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>