Folge uns

Sei nicht schüchtern, melde dich. Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.

Museumseinschub aus Metall – Nieto Sobejano Arquitectos planen in Vannes

08.06.2022
Zu den Besonderheiten der mittelalterlich geprägten, bretonischen Hafenstadt Vannes zählt die Stadtmauer. Deren Teile umfassen bis heute die imposante Altstadt. Ursprünglich vom Herzog der Bretagne Jean IV. Ende des 14. Jahrhunderts auf Ruinen der Befestigungsanlage errichtet, stammt die Gebäudestruktur des Château de l’Hermine von 1795. Nach Nutzungen als Schatzkammer, Militärschule und als juristische Fakultät ist das Hermelinschloss derzeit Sitz des Kulturinstituts der Bretagne. Nach Plänen der Stadt soll hier jedoch demnächst das Museum der Schönen Künste einziehen, das momentan im – ebenfalls mittelalterlichen – Markthallenbau La Cohue innerhalb des Stadtkerns residiert. Für die neue Museumsnutzung soll das Schloss saniert und restrukturiert werden und zwischen Blockrand und kleinteiliger Altstadtstruktur einen Erweiterungsbau erhalten. Ende März wurde dazu ein Architekturwettbewerb entschieden, den Nieto Sobejano Arquitectos (Madrid, Berlin) in Zusammenarbeit mit Richard Faure Architectes (Vannes) mit einem expressiven Entwurf gewannen. Inzwischen sind sie mit der Ausarbeitung und Umsetzung beauftragt. Der Vorschlag sieht unter anderem einen länglichen Baukörper vor, der mit…

>>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>

BAUBIBLE TEST