Folge uns

Sei nicht schüchtern, melde dich. Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.

Medienschätze im Stahlmantel – Cinématèque suisse von EM2N eröffnet

10.10.2019
Die Cinémathèque suisse ist kein kleines Projekt, auch wenn es auf den ersten Blick so aussehen mag. Was deren Besucher in der Schweizer Kleinstadt Penthaz nahe Lausanne aber nicht ahnen können und was sich erst in den Schnittzeichnungen so richtig offenbart: Ein Großteil der 13.000 Quadratmeter Nutzfläche des Gebäudes liegt licht-, luft- und brandgeschützt in drei Geschossen unter der Erde. Nur drei kleine Betonbauten, einer mit spitzem Satteldach, schauen auf der anderen Straßenseite unauffällig aus dem Boden und weisen auf das gewaltige nationale Lager für audiovisuelle Medien hin. Zu Beginn des Jahres 2019 wurde gezählt: rund 600.000 Filmspulen, 2,8 Millionen Fotografien, eine Million Filmplakate, 10.000 Drehbücher, 1.500 historische Filmapparate und viele andere Dinge, die zum „nationalen Filmerbe“ der Schweiz gezählt werden, sind hier aufbewahrt. Zwölf Jahre dauerte der Bau in drei Etappen, am 7. und 8. September 2019 wurde die Cinémathèque nach Entwürfen von EM2N nun vollständig und feierlich eröffnet (den Wettbewerb hatten die Architekten 2007 gewonnen, 2010 war Baubeginn, die Fertigstellung des 2. Bauabschnitts erfolgte 2016). Die Geschichte des Projekts geht insgesamt…

>>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>