Folge uns

Sei nicht schüchtern, melde dich. Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.

Kubus mit Lochfassade – Stadtvilla bei Tel Aviv von Anderman Architects

23.10.2019
Die Stadt Ramat haScharon liegt etwa sechzehn Kilometer nordöstlich von Tel Aviv. Sie entstand aus einer 1923 von einer Handvoll polnischer Einwanderer gegründeten Siedlung und zählt heute mehr als 46.000 Einwohner. Mit vielen Gärten und Alleen ist sie ein bevorzugter Wohnort für Familien der oberen Mittelschicht. Für eine solche hat das in der benachbarten Stadt Herzlia ansässige israelische Büro Anderman Architects eine 300 Quadratmeter große Villa, die unmittelbar an die Bauhaus-Architektur in Tel Avivs Weißer Stadt denken lässt. Der Neubau liegt am Stadtrand, wo der urbane Raum mehr und mehr zur Landschaft wird. Die Architekten gestalteten die beiden Hauptfassaden bewusst unterschiedlich: Auf der Gartenseite präsentiert sich das Wohnhaus leicht und offen, zur hinter ihm liegenden Siedlung nach Süden hin ist es auffällig geschlossen. Die Fensterflächen dieser Seite liegen geschützt vor der Sonneneinstrahlung einen Meter hinter einer Betonblende. Aus dieser wurden verschieden große zylindrische Öffnungen herausgebohrt, deren Anordnung fast wie eine Blindenschrift erscheint. Die Bohrkerne fanden im Garten sogleich eine neue Verwendung als Pflasterelemente. Die durchlöcherte Wand…

>>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>