Folge uns

Sei nicht schüchtern, melde dich. Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.

Kreuzbergs kooperative Fuge – Entscheidung fürs Dragoner Areal

31.01.2020
Bis 22 Uhr an diesem Mittwochabend diskutierte die Jury noch, jetzt steht der Siegerentwurf für die städtebauliche Grundlage zur Entwicklung des sogenannten Dragoner Areals in Berlin-Kreuzberg fest. Die vergangenen fünf Monate haben drei Planungsteams aus Architekt*innen, Landschaftsarchitekt*innen und Berater*innen im Rahmen eines nichtoffenen Wettbewerbs mit integriertem Werkstattverfahren Entwürfe für das 6,7 Hektar große Plangebiet „Rathausblock“ ausgearbeitet. Neben den zwei teilnehmenden Teams ifau / Stadt Land Fluss / friedburg & hhv / projektbüro und Robertneun / BeL / Studio Vulkan, konnte letztlich das Büro SMAQ mit Man Made Land und Barbara Schindler überzeugen. Der Rathausblock – das ist das Gelände der ehemaligen Dragonerkaserne und seine drei angrenzenden Grundstücke – soll zu einem neuen Stadtquartier mit Modellcharakter werden. Konkret heißt das: mindestens 400 Wohnungen, gebaut von der landeseigenen Wohnungsbaugesellschaft Berlin-Mitte, sowie 100 weitere, errichtet durch gemeinwohlorientierte Dritte, 26.000 Quadratmeter für Gewerbe, Flächen für Verwaltung, soziokulturelle Infrastruktur und qualitative Freiraumangebote. Ein dichter Nutzungsmix also, der an…

>>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>