Folge uns

Sei nicht schüchtern, melde dich. Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.

Klima, Ökonomie, Gemeinwohl – Ausstellung zur Bodenpolitik in Berlin

16.09.2020
Unter dem Druck der Weltfinanzmarktkrise verloren viele vormals lukrative Geldanlagen an Wert. Nicht so der Boden: Die Grundlage menschlichen Wohnens, der Ernährung und der Arbeit hat sich seither zu einem international begehrten Anlageobjekt entwickelt. Steigende Mieten sind die Folge, die Soziale Marktwirtschaft, das Gemeinwesen und der Erfolg im Umgang mit dem Klimawandel stehen auf dem Spiel. Eine Ausstellung im Berliner DAZ nimmt nun die Auswirkungen der Bodenpolitik auf Klima, Ökonomie und Gemeinwohl in den Blick. Die Schau mit dem schlichten Titel „Bodenfrage“ ist ab Donnerstag, 17. September 2020 zu sehen. In Seminaren der Universität Kassel wurden die Inhalte erstellt, die den freien Zugang zu Boden neu verhandeln wollen. Durch Aufzeigen der vielfältigen, sich bedingenden Aspekte der Bodenfrage werden Lösungsansätze für eine der dringlichsten Fragen unserer Zeit angestrebt. Kuratiert wurde die Ausstellung von Stefan Rettich mit Anna Kraus, Thomas Rustemeyer und Sabine Tastel. Sie entstand in Kooperation mit der Deutschen Akademie für Städtebau und Landesplanung (DASL) – gefördert im Rahmen der Nationalen Stadtentwicklungspolitik durch das Bundesministerium des Innern, für…

>>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>