Folge uns

Sei nicht schüchtern, melde dich. Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.

Kita für die Weiße Stadt – Knoche Architekten gewinnen Wettbewerb in Oranienburg

18.02.2020
Die Weiße Stadt im nördlich von Berlin gelegenen Oranienburg wurde 1937/38 als Werkssiedlung für die Arbeiter der damaligen Heinkel-Werke errichtet, in der Kampfflugzeuge für die NS-Luftwaffe produziert wurden. Nach dem Krieg nutzte die Rote Armee die Siedlung als Teil ihrer Kaserne, erst 1994 wurde die Weiße Stadt öffentlich zugänglich. Heute ist sie ein beliebtes Wohnquartier – so beliebt, dass es derzeit im Nordwesten erweitert wird. Als Teil der Erweiterung soll auch eine Kita für zehn Gruppen mit insgesamt 89 Kindern gebaut werden. Für deren Gestaltung lobte die Stadt Oranienburg im September 2019 einen nicht offenen, einphasigen und interdisziplinären Realisierungswettbewerb nach RPW 2013 für Architekten und Landschaftsarchitekten aus. Betreut wurde dieser durch das Cottbusser Büro keller architekten. Das Preisgericht unter Vorsitz von Carl Schagemann (Architekturcontor Schagemann Schulte, Potsdam) hat nun unter 14 eingereichten Arbeiten das Konzept des Teams Knoche Architekten (Leipzig) und Heinisch Landschaftsarchitekten (Weimar) mit dem ersten Platz ausgezeichnet. Damit einher ging ein Preisgeld von 11.250 Euro. Weiterhin wurden ein zweiter Rang mit 7.000 Euro, ein dritter…

>>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>

Firma Sabrina