Folge uns

Sei nicht schüchtern, melde dich. Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.

Kalter Krieg und Architektur – Ausstellung im Architekturzentrum Wien

11.10.2019
Am Mittwoch, 16. Oktober 2019 eröffnet im Architekturzentrum Wien (Az W) die Ausstellung „Kalter Krieg und Architektur. Beiträge zur Demokratisierung Österreichs nach 1945“. Sie beleuchtet, so ist es der Pressemitteilung zu entnehmen, erstmalig das Baugeschehen und seine Akteur*innen im Nachkriegsösterreich und zur Zeit des Kalten Krieges. Während der zehnjährigen Besatzungszeit ab 1945 fand in Österreich der Übergang von einem autoritären Herrschaftssystem zu einer demokratischen Konsumgesellschaft statt; bei der Errichtung einer neuen Gesellschaftsordnung spielte auch die Architektur eine große Rolle. Die vier Siegermächte etablierten entlang der jeweiligen Weltanschauung eine eigene Kulturpolitik, die sich auch in den vier unterschiedlichen Zonen in Wien widerspiegeln. Entsprechend ist die Ausstellung in vier Bereiche geteilt und beleuchtet die Kulturpolitik und Stadtplanungskonzepte Frankreichs, Großbritanniens, der USA und der Sowjetunion. Die Ausstellung verändere den Blick auf die österreichische und globale Architekturgeschichte, so die Direktorin des Az W, Angelika Fitz. Zu sehen sind Fotografien, Pläne, Filme und Originalzeichnungen, die die Entwicklungen in Wien…

>>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>