Folge uns

Sei nicht schüchtern, melde dich. Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.

Im Nieselregen von Kingston – Campusgebäude von Grafton in London

04.03.2020
Die Überschrift „Town House in Kingston fertig gestellt“ hätte zu Missverständnissen führen können. Denn weder handelt es sich bei diesem Gebäude um ein städtisches Wohnhaus, noch steht es in der weltweiten Hauptstadt von Reggae und Dub in Jamaika. Keine Karibikgefühle also, sondern posteuropäischer, englischer Nieselregen: Das „Town House“ der soeben mit dem Pritzker-Preis geadelten Grafton Architects steht in Kingston-upon-Thames im äußersten Südwesten von London. Und es ist das neue zentrale Campus-Gebäude für die dortige Kingston University, die zwar auf eine traditionsreiche Geschichte, aber auf keinen entsprechenden Campus blicken kann. Stattdessen nutzt die Uni pragmatisch über das Städtchen verstreute Zweckbauten, die lose zu vier Zentren gefasst sind. Das neue zentrale Gebäude, übrigens das erste Gebäude der irischen Architektinnen auf der britischen Insel, soll nun Eingangsgebäude und sichtbare Visitenkarte gleichzeitig sein. Für den Wettbewerb 2014 hatte die Universität einen bunten Programm-Mix zusammengetragen: Bücherei, Arbeitsort, Treffpunkt, Probe- und Aufführungsräume für den Fachbereich Tanz sowie Archiv und zentraler Veranstaltungsort. Außerdem war es der…

>>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>

BAUBIBLE TEST