Folge uns

Sei nicht schüchtern, melde dich. Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.

Hochregal am Westbahnhof – Querkraft planen für Ikea in Wien

26.03.2020
Es ist bei Weitem nicht die unternehmenstypische blaue Kiste, die sich Ikea in die Wiener Innenstadt stellt. Wobei sie als farbliche Reminiszenz durchaus gepasst hätte: Wo derzeit gebaggert wird, an der äußeren Mariahilfer Straße, gleich neben einem der beiden Neubauten am Westbahnhof, stand das „Blaue Haus“. Das ehemalige Bürogebäude der ÖBB verlor – wie der gesamte Westbahnhof – mit der Vollinbetriebnahme des Wiener Hauptbahnhofs vor sechs Jahren an Bedeutung. 2015 diente das Blaue Haus als Notunterkunft, dann wurde der sanierungsbedürftige Altbau an den Möbelgiganten verkauft. Und der plant, hier mit der Hilfe von Querkraft Architekten (Wien) wieder Bewegung und Kaufkraft in den 15. Bezirk – und die erste innerstädtische Ikea-Filiale Österreichs – zu bringen. Der Entwurf des Wiener Büros erinnert stark an die „SB-Halle“, den letzten Abschnitt eines jeden Ikea-Einkaufsparcours kurz vor dem Kassenbereich: Am Europaplatz entsteht ein quadratisches Hochregallager mit sieben Etagen. Einzelne Fächer dienen als Showroom, Essbereich und Werbefläche oder werden mit Bäumen in hochskalierten Übertöpfen bestückt. Die ebenfalls begrünte Dachterrasse wird öffentlich und ohne Konsumzwang…

>>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>