Folge uns

Sei nicht schüchtern, melde dich. Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.

Historische Grundrisse – Meixner Schlüter Wendt gewinnen in Frankfurt-Höchst

07.04.2022
Die Stadt Höchst am Main wurde 1928 nach Frankfurt eingemeindet und gilt heute als ihr ältester Stadtteil. Er befindet sich im Westen der Stadt und grenzt unmittelbar an den Main. 1972 wurde die gesamte Altstadt unter Denkmalschutz gestellt. Prägend sind unter anderem die zahlreichen Fachwerkhäuser, eine Kirche aus dem 9. Jahrhundert sowie eine im Süden erhaltene Mauer der aus dem 14./15. Jahrhundert stammenden Stadtbefestigung. Ebenfalls in der Altstadt befindet sich der Ettinghausen-Platz, umrahmt von Fachwerkhäusern und Anfang des 20. Jahrhunderts errichteten Mietshäusern. Zu den Bestandsbauten gehören außerdem noch eine Scheune aus dem 18. Jahrhundert, ein Nachkriegsbau der Frankfurter Stadtsparkasse und eine Markthalle. Im Osten schließt ein weiterer kleiner Platz an, der auf den ersten Blick recht unscheinbar wirkt, jedoch eine geschichtsträchtige Vergangenheit besitzt. Für seine Gestaltung lobte die Stadt Frankfurt 2021 einen Realisierungswettbewerb aus, dem ein Bewerbungsverfahren vorgeschaltet war. Mit der Verfahrensbetreuung war das Mainzer Büro a:dk architekten datz kullmann beauftragt. Gemeinsam gingen die Büros Meixner Schlüter Wendt Architekten (Frankfurt) und KuBuS…

>>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>

BAUBIBLE TEST