Folge uns

Sei nicht schüchtern, melde dich. Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.

Historische Grenzfälle – BDA-SARP-Award 2021 für deutsch-polnischen Nachwuchs vergeben

27.09.2021
Seit 2003 vergeben der Bund Deutscher Architekten BDA und der polnische Architektenverband SARP jährlich den BDA-SARP-Award für die besten Abschlussarbeiten aus Deutschland und Polen. Sie ehren damit den Architekturnachwuchs beider Länder. In diesem Jahr geht der mit 2.500 Euro dotierte Hauptpreis an Theresa Felber für ihr an der Universität Stuttgart erarbeitetes Projekt „From Separation and Unity: [Hi]stories of a Border“. Vier weitere Projekte aus Berlin, Breslau, Augsburg und Posen erhielten eine Auszeichnung. In ihrer Arbeit setzt sich Felber mit dem dünnbesiedelten Landschaftsraum entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze auseinander. Für jedes der vierzig Jahre, die die Grenze existierte, wird eine individuelle Unterkunft entworfen, die sich stets auf einen realen historischen Grenzzwischenfall bezieht. Drei dieser Unterkünfte wurden exemplarisch im Rahmen der Abschlussarbeit ausgearbeitet. Damit gestalte Felber eine Art Zeitreise und präsentiere ein Beispiel für eine universelle Sprache, die eine individuelle, persönliche Interpretation der Realität leiste, so der BDA. Auch drei der vier weiteren Auszeichnungen beschäftigen sich mit der Geschichte eines Ortes…

>>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>

BAUBIBLE TEST