Folge uns

Sei nicht schüchtern, melde dich. Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.

Haus des Wissens mit Markthalle – Cross Architecture gewinnen Wettbewerb in Bochum

14.01.2020
Mitten in der Bochumer Innenstadt gegenüber vom Rathaus steht seit mehreren Jahren ein riesiges Gebäude weitgehend leer. Das 1931 eröffnete Hauptpostamt, später Telekom-Gebäude, rund 6.000 Quadratmetern umfassend. Gemeinsam mit dem Rathaus bildet der Bau aus rotem Ziegel ein wichtiges städtebauliches Ensemble für Bochum. Die Stadt bezeichnet es gar als „zeitgeschichtliches Dokument der Großstadtwerdung während der Hochzeit der Schwerindustrie“. Historische Architektur, mitten in der Stadt, leer. Ein Problem, das viele Städte kennen. Wenn langjährige Mieter*innen die Innenstadt verlassen, bleiben fürs Stadtbild markante, aber eben leergezogene Hüllen stehen. Was also tun? In Bochum entschied sich die Stadt für einen nichtoffenen Realisierungswettbewerb. Unter dem Titel „Haus des Wissens“ soll der viergeschossige Bau mit erweitertem Dach zu einem Ort des Lernens umgebaut werden. Mit Zentralbibliothek, Volkshochschule und dem Sitz des Bochumer Hochschulverbands. Der Innenhof, aktuell ein Parkplatz, unter dem sich ein Luftschutzbunker befindet, soll überdacht und eine 2.000 Quadratmeter große Markthalle mit rund 60 Ständen werden. Für eine solche Halle hatten sich die Bochumer 2017 auf…

>>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>