Folge uns

Sei nicht schüchtern, melde dich. Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.

Güterbahnhof in Schwarz-Weiß – Umbau in Hannover von AFF Architekten und Topotek 1

07.10.2019
Weiße Markierungen auf dunklem Grund kennzeichnen die Freiflächen um und im ehemaligen Hauptgüterbahnhof in Hannover. Sie signalisieren nach Art der Zebrastreifen, dass sich den Hallen in der Nordstadt gefahrlos genähert werden kann. Das war nicht immer so: Nachdem der 1877 in Betrieb genommene Güterumschlagsort 1997 stillgelegt wurde, verkam der abgesperrte Bahnhof zur Müllkippe und wurde vorwiegend von Sprayern und Suchtkranken aufgesucht. Der nördliche Teil der Hallen wurde 2015 abgerissen, um Platz für ein innenstadtnahes Industriegebiet zu schaffen. Das verbleibende bebaute Areal soll laut dem Eigentümer Aurelis, Projektentwickler mit vvielen weiteren von der Deutschen Bahn abgestoßenen Grundstücken im Portfolio, durch Freizeitangebote, Gewerbe und Eventbespielung neu belebt werden. Die Planung für die im Frühjahr fertiggestellte Umgestaltung und Sanierung übernahmen AFF Architekten (Berlin), die Freiraumgestaltung stammt von Topotek 1 (Berlin/Zürich). Hierzu wurde die Hauptgüterhalle an der Nordfassade verkleinert und eine Hüllensanierung vorgenommen. Die Stahlträger-Konstruktion des ehemals modernsten Güterbahnhofs Deutschlands bleibt erhalten und bewahrt mit den…

>>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>