Folge uns

Sei nicht schüchtern, melde dich. Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.

Frischer Wind an den Landungsbrücken – Sanierung von Trapez Architektur in Hamburg

29.01.2021
Als einer der ältesten Bahnhöfe der Hansestadt Hamburg blickt die S- und U-Bahn-Haltestelle Landungsbrücken auf eine ebenso wechselhafte wie auch spannende Geschichte zurück. Das im Jahr 1910 nach Plänen von Johann Emil Staudt errichtete und 1923 von Walter Puritz erweiterte Gebäude wurde im Laufe der Jahrzehnte zu einem charakteristischen Bestandteil des reizvollen Ensembles zwischen der heutigen Hafencity und den namensgebenden Landungsbrücken. Seine jetzige Form mit markanter Kupferfassade und Fußgängerbrücke erhielt die Haltestelle nach Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg erst 1959 durch Fritz Trautwein. Die direkt hier anschließende Hafenpromenade von Zaha Hadid Architects erlaubt seit Kurzem einen eindrucksvollen Blick auf die Elbphilharmonie von Herzog & de Meuron. Seit Anfang 2017 arbeiteten Trapez Architektur (Hamburg) an der mittlerweile nötig gewordenen denkmalgerechten Instandsetzung und dem gleichzeitigen barrierefreien Ausbau. Das Projekt im Auftrag der Hamburger Hochbahn umfasste die Sanierung der Zugangsbereiche und der Hochbahn; der unterirdisch liegende S-Bahnhof waren nicht Teil der Planung. Im März letzten Jahres wurde das Vorhaben abgeschlossen. Für die…

>>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>

BAUBIBLE TEST