Folge uns

Sei nicht schüchtern, melde dich. Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.

Filmtipp: Verkauft, verdrängt, verraten – Architektur.Film.Sommer 2022 in Wien

09.08.2022
10 Jahre Architektur.Film.Sommer in Wien – Zeit, um die Vergangenheit zu reflektieren. Inwieweit war Architektur über Jahrhunderte Komplizin kolonialer Machtausübung, und welche räumlichen und gesellschaftlichen Folgen entstanden daraus? In Kooperation mit der europäischen Architekturplattform wonderland und dem MuseumsQuartier Wien lädt das AzW jeden Mittwoch im August dazu ein, unter freiem Himmel und an vier Filmabenden mit unterschiedlichen Schwerpunkten über die Notwendigkeit eines Colonial Turn in der Architektur nachzudenken. „Conscience Point“ Titel und Begleitslogan „The true story of one of America’s wealthiest ZIP codes“, machen bereits klar: Hier wird an das kollektive Gewissen appelliert, das allzu oft durch den „amerikanischen Traum“ übermalt wird. Der Conscience Point im heutigen Southampton, New York, markiert den Ort, an dem die indigenen Shinnecock im Juni 1640 zum ersten Mal auf englische Kolonisten trafen. Heute sind die Hamptons von Luxusvillen und Strandhäusern dominiert, die das ökologische Gleichgewicht der Halbinsel Long Island zerstören. Indem sie sich gegen die häufig zugunsten der wohlhabendsten ein Prozent ausfallenden Bebauungspläne der Stadtverwaltung…

>>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>

BAUBIBLE TEST