Folge uns

Sei nicht schüchtern, melde dich. Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.

Experiment ohne Emission – Zirkuläres Bauen bei Barcelona

16.04.2021
Man sieht es der kleinen Kabine im Naturpark Collserola in der Umgebung von Barcelona auf den ersten Blick nicht an, aber in ihr sind jede Menge wissenschaftlicher Leitgedanken verarbeitet. Als Prototyp für eine in möglichst allen Aspekten hervorragende Ökobilanz beschreitet sie neue Wege für nachhaltiges Bauen. Das beginnt bei der Verwendung des vor Ort gefällten und verarbeiteten Bauholzes und endet mit dem zirkulären Stoffkreislauf beim Bewohnen des Hauses. Errichtet hat den Minibau ein Team von Studierenden des Institute of Advanced Architecture of Catalonia (IAAC) unter Leitung von Daniel Ibáñez und Vicente Guallart der Valldaura Labs und des Master in Advanced Ecological Buildings and Biocities (MAEBB). Beteiligt waren außerdem der Energieexperte Oscar Aceves, der Wasserexperte Jochen Scheerer und die Architekt*innen Elena Orte und Guillermo Sevillano. Die Hütte ist ein 3,6 x 3,6 Meter großer Würfel und mit Voxel nach einem volumetrischen Pixel benannt. Für das als Baumaterial dienende Brettsperrholz, auch als CLT (cross-laminated timber) bezeichnet, erntete man 40 Aleppo-Kiefern, die in drei Zentimeter dicke Bretter geschnitten für drei Monate zum Trocknen gestapelt wurden….

>>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>

BAUBIBLE TEST