Folge uns

Sei nicht schüchtern, melde dich. Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.

Dramatische Vitrine für Cambridge – Theater von Haworth Tompkins

20.08.2019
In der unabhängigen Tagesschule The Perse School in der ostenglischen Universitätsstadt Cambridge lernen Mädchen und Jungen zwischen 3 und 18 Jahren. Das performative Spiel nimmt einen großen Stellenwert im Unterricht der Schule ein, denn der Lehrplan basiert unter anderem auf der Methode „The Play Way“, die der britische Pädagoge Henry Caldwell Cook zu Beginn des 20. Jahrhunderts propagierte. Seit dem vergangenen Jahr gibt es auf dem Schulcampus einen neuen Ort für die vielen musikalischen und dramatischen Aktivitäten: das Peter Hall Performing Arts Centre, entworfen vom Londoner Büro Haworth Tompkins. Das Budget für den Theaterneubau belief sich auf 9,6 Millionen Pfund, also auf circa 10 Millionen Euro. Benannt ist das Gebäude nach einem einstigen Schüler der Perse School: Der 2017 verstorbene Peter Hall wurde als Theater- und Filmregisseur sowie als Direktor des National Theatre bekannt, das vor einigen Jahren ebenfalls von Haworth Tompkins umgebaut und erweitert wurde. In Cambridge entwarfen die Londoner Architekten einen asymmetrisch geformten Baukörper mit einer Bruttogrundfläche von 2.340 Quadratmetern. Ein Mauerwerk aus handgefertigten, warmtonigen Ziegelsteinen wird an der…

>>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>