Folge uns

Sei nicht schüchtern, melde dich. Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.

Denkmal für Cherry Groce – Adjaye Associates planen in London

10.07.2020
Im Zuge der Black Lives Matter-Demonstrationen in Großbritannien gerieten nicht nur (alltags-)rassistische Strukturen in den Fokus, sondern auch Denkmäler berühmter Persönlichkeiten, die für rassistische Gewalt stehen. Beispielsweise warfen Demonstrant*innen in Bristol die Statue des Sklavenhändlers Edward Colston in das Hafenbecken. Und in London wurde eine Statue des Sklavenhändlers Robert Milligan von ihrem Sockel entfernt. Aber auch die Abbilder konservativer Säulenheiliger wie Winston Churchhill wurden beschmiert. Vor diesem Hintergrund muss man den vor wenigen Tagen vorgestellten, behutsamen Entwurf einer Gedenkstätte zu Ehren von Cherry Groce von Adjaye Associates (London) sehen. Die Londonerin Cherry Groce wurde am 28. September 1985 in ihrem Haus und vor den Augen ihrer Kinder von der Metropolitan Police niedergeschossen. Die Gewalttat löste die zweiten Brixton Riots aus. Der geplante Aufstellungsort am Windrush Square im Zentrum von Brixton befindet sich in direkter Nachbarschaft zum African and Caribbean War Memorial und den Black Cultural Archives. Das dezente Denkmal besteht aus zwei übereinander geordneten dreieckigen Flächen, die durch eine schlichte Stütze verbunden…

>>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>