Folge uns

Sei nicht schüchtern, melde dich. Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.

Debattieren in der Doppelhelix – Holzpavillon von Novoe im russischen Wyska

12.09.2019
Schon mal was von Wyksa gehört? Die 56.000-Einwohner-Stadt im westrussischen Oblast Nischni Nowgorod ist seit 2011 Veranstaltungsort für das progressive Kunst- und Kulturfestival Orvag. Neben Street-Art und Installationen für den öffentlichen Raum gibt es hier auch Architektur zu sehen. Für das diesjährige Festival planten und realisierten die Architekten von Novoe (Moskau) im Stadtpark von Wyksa einen Pavillon aus Holz. Als Doppelhelix schraubt sich der zylinderförmige Baukörper nach oben und unterteilt den Raum in innen und außen. Mit dieser Geste möchten die Architekten Werte wie Öffentlichkeit, Transparenz sowie Zugang zu Information und Wissen betonen. Ausstellungen, Kino, Konzerte und Sportveranstaltungen können sich die Veranstalter hier vorstellen. Ebenso Diskussionen zu kulturellen, ökologischen und politischen Themen. Aufgreifen wollen sie auch die Tatsache, dass im Unterschied zu den dicht besiedelten urbanisierten europäischen Staaten in Russland viele Menschen abseits der Ballungs- und Wissenszentren Moskau und St. Petersburg leben. Eine spiralförmige Metallkonstruktion ist das Grundgerüst, Holz und Polycarbonat bilden die Verkleidung. Die Fassade soll als…

>>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>