Folge uns

Sei nicht schüchtern, melde dich. Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.

Cortenstahl im Steinbruch – Wanderroute im Elsass von Reiulf Ramstad Arkitekter und Parenthese

09.01.2020
Talisman oder Pforten zum Glück? Der Titel des elsässischen Wanderwegs Chemin des Carrières „Portes Bonheur“ ist durchaus mehrdeutig. Die poetische Promenade entstand nach Plänen von Reiulf Ramstad Arkitekter (Oslo) und Parenthese (Colmar). Sie gewannen 2016 den Wettbewerb, mit dem die Gemeinde Rosheim Ideen für die Umwandlung der alten Eisenbahnstrecke Rosheim–Saint-Nabor suchte. Die Eisenbahnlinie, die sich durch die Vogesen schlängelt, wurde Anfang 2000 zusammen mit den Saint-Nabor-Steinbrüchen stillgelegt und der Natur überlassen. Ihre Wiederbelebung als Wander- und Radroute soll an die Vergangenheit der Orte erinnern und gleichzeitig etwas für die Zukunft der umliegenden Gemeinden schaffen. Auf elf Kilometern wird in fünf Abschnitten die Geschichte des ehemaligen Steinbruchs erzählt – der Entdeckungsweg durch vergessene Landschaften wird durch verschiedene architektonische Eingriffe unterstützt. Für Reiulf Ramstad Arkitekter eine vertraute Aufgabe: Das Studio ist bekannt für die Gestaltung malerischer Aussichtspunkte entlang der nationalen Touristenrouten Norwegens wie die Plattform von Trollstigen am Fjord und die organischen, abgerundeten Form des Rastplatzes Selvika auf dem…

>>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>