Folge uns

Sei nicht schüchtern, melde dich. Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.

Buchtipp: Villa Wolf in Gubin – Die verlorene Villa von Mies van der Rohe

25.05.2022
Der Villa Wolf in Guben war nur eine kurze Lebenszeit vergönnt: Gerade 18 Jahre nach der Fertigstellung des frühmodernen Backsteinhauses am rechten Neiße-Ufer musste die Familie Wolf am Ende des Zweiten Weltkriegs fliehen, ihr Haus brannte aus und die verbliebenen Backsteine wurden bald als Baumaterialien für den Wiederaufbau anderer Gebäude genutzt. Das Grundstück kam in den Besitz der nun polnischen Stadthälfte Gubín, die es zum 60. Jahrestag der Oktoberrevolution als Teil eines Stadtparks begrünte. Erst in den 1990er-Jahren wurde langsam klar, was das für ein Haus gewesen war, das da am oberen Ende eines kleinen Weinbergs über die Neiße geschaut hatte. Seitdem ist sich die Wissenschaft weitgehend einig, dass die Villa Wolf ein Schlüsselwerk im Schaffen von Mies van der Rohe ist. Der hatte 1925 vom Gubener Textilfabrikanten Erich Wolf den Auftrag für das mehr als 1.000 Quadratmeter umfassende Familienhaus bekommen. „Nach der Reihe an traditionellen Bauformen orientierter Wohnhäuser, die mit Haus Riehl 1909 beginnt und mit Haus Mosler 1924 endet, ist Haus Wolf das erste ‚moderne‘ Haus von Mies“, schreibt Fritz Neumeyer in der Einführung zu diesem Buch, das – herausgegeben von Diet…

>>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>

BAUBIBLE TEST