Folge uns

Sei nicht schüchtern, melde dich. Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.

Buchtipp: Urban Gardening extrem – Notes from the Underdog. Agriculture for Subsistence in Porto

18.05.2022
Manche Bücher kommen ohne viele Worte aus – und erzählen doch eine ganze Menge. Sie geben Einblicke in persönliche Schicksale und in größere Zusammenhänge, indem sie in wenigen Sätzen etwas benennen, Dinge einfach nur abbilden, das Beobachtete ordnen. Notes from the Underdog. Agriculture for Subsistence in Porto ist ein solches Buch. Auf knapp 500 Seiten widmen sich die vier Autor*innen einem Phänomen in der portugiesischen Hafenstadt Porto, das es ähnlich auch an anderen Orten gibt: informelles urbanes Gärtnern, das weder Lifestyle noch gemeinschaftliche Praxis ist, sondern in erster Linie der Selbstversorgung mit Nahrungsmitteln angesichts prekärer Verhältnisse dient. Sozusagen ein Urban Gardening für das Existenzminimum. Hintergrund dieser Selbstversorgergärten an Autobahnen, unter Brücken und auf anderen Restflächen im Stadtgefüge ist die Finanzkrise 2011. Anhand von Fotografien und extrem knappen, einordnenden Beschreibungen erzählt Notes from the Underdog die Geschichten von zehn Gärten und ihren Betreiber*innen. Das Hauptaugenmerk gilt dabei insbesondere den simplen Infrastrukturen für Bewässerung, Terrassierung, Anbau oder Kompostierung und den selbstgebauten Werkzeugen,…

>>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>

BAUBIBLE TEST