Folge uns

Sei nicht schüchtern, melde dich. Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.

Buchtipp: Synthetische Moderne auf drei Kontinenten – Erich Mendelsohn. Bauten und Projekte

11.05.2022
Bei Le Corbusier hat es schon geklappt: 2016 wurden siebzehn Bauten und Ensembles des Architekten, verteilt auf drei Kontinente, als Weltkulturerbe anerkannt. Indessen formierte sich innerhalb des International Council on Monuments and Sites, kurz ICOMOS, eine israelisch-deutsche Initiative, um diese Ehre auch dem Schaffen Erich Mendelsohns zuteil werden zu lassen. Passend dazu vermittelt der großformatige Band Erich Mendelsohn. Bauten und Projekte von Carsten Krohn (der die Bauten alle neu fotografiert hat) und Michele Stavagna einen hervorragenden Überblick über Mendelsohns vielfältiges Oeuvre. Auf mehr als 200 großformatigen Seiten zeigt das Buch auch jene Bauten, die Mendelsohn (1887–1953) – der Deutschland bereits kurz nach der nationalsozialistischen „Machtergreifung“ verlassen hatte – in Großbritannien, Palästina und den Vereinigten Staaten plante. Gerade diese späteren Entwürfe waren in der Vergangenheit zumeist mit Geringschätzung bedacht worden. Mendelsohns vormaliger Mitarbeiter Julius Posener etwa hatte sie in seinen Lehrveranstaltungen mit dem höflichen, aber doch unzweideutigen Urteil ausgespart, dass sie eher zur „persönlichen Geschichte“ des Architekten denn zur…

>>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>

BAUBIBLE TEST