Folge uns

Sei nicht schüchtern, melde dich. Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.

Buchtipp: Arbeit an der Leerstelle – Reconstructions – Architecture and Blackness in America

07.04.2021
Es ist tragisch und bezeichnend, dass das Museum of Modern Art in New York, dessen Abteilung für Architektur und Design eigentlich weltweit richtungsweisend ist, bislang den afro-amerikanischen Architekt*innen im eigenen Land noch keine Ausstellung widmete. Auch in seiner ständigen Sammlung taucht die Arbeit von schwarzen Architekt*innen wie Paul Revere Williams, Vertner Woodson Tandy oder Amaza Lee Meredith nicht auf. Seit das MoMA 1929 seine Pforten öffnete, hat es nur zwei Werke von schwarzen Designer*innen erworben – und zwar erst nach 2016: ein Modell von Charles Harrison und eine Fotoserie von Amanda Williams. Diese Leerstelle im öffentlichen Auftrag des Museums wollen der MoMA-Kurator Sean Anderson und die Architekturtheoretikerin Mabel O. Wilson (unter anderem Autorin des Essays „White by Design“) nun zumindest im Ansatz mit der von ihnen kuratierten Ausstellung Reconstructions: Architecture and Blackness in America füllen. Begleitend dazu erschien der gleichnamige Katalog. Die Schau zeigt Auftragsarbeiten von elf Architekt*innen der afrikanischen Diaspora – die dann womöglich in die ständige Sammlung für Architektur und Design übernommen werden könnten. Di Publikation…

>>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>

Firma Sabrina