Folge uns

Sei nicht schüchtern, melde dich. Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.

Buchtipp: Als der Osten im Süden baute – Architecture in Global Socialism

16.09.2020
Auf den ersten Satz kommt es an! Nicht nur bei einer BauNetz-Meldung, auch bei einem akademischen Schwergewicht wie Architecture in Global Socialism: Eastern Europe, West Africa, and the Middle East in the Cold War geht es um den pointierten Einstieg. So gesehen macht Lukasz Stanek alles richtig, wenn er ganz am Anfang seiner Publikation über osteuropäische Einflüsse auf das Bauen im globalen Süden während des Kalten Kriegs einen Zeitzeugen zu Wort kommen lässt – der betonte nämlich im Gespräch mit dem Autor: „Ich erinnere mich sehr gut an die osteuropäischen Architekten, denn es war das erste und letzte Mal, dass ein weißer Mann in Ghana einen schwarzen Boss hatte.“ Das Zitat macht neugierig. Und es macht in seiner anekdotischen Scharfzüngigkeit sofort klar, dass man eine bestens informierte Auseinandersetzung mit einem speziellen Kapitel der globalen Geschichte der Moderne erwarten darf, die einiges zutage fördert, von dem man nicht die leiseste Ahnung hatte. Fünf Städte nimmt Stanek – der in Manchester forscht und lehrt – ausführlich unter die Lupe. Zuerst diskutiert er die beiden westafrikanischen Städten Accra in Ghana und Lagos in Nigeria, danach blickt er Richtung Persischer…

>>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>