Folge uns

Sei nicht schüchtern, melde dich. Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.

Arbeiten auf dem Friedhof – Verwaltungsgebäude in Berlin von CKRS Architekten

15.10.2020
Der südliche Teil der Hermannstraße im Berliner Stadtbezirk Neukölln ist durch zahlreiche Friedhöfe geprägt. Teils entstanden auf ihnen öffentliche Parkanlagen, teils sind sie noch in Betrieb, teils wird hier neu gebaut. Auf Höhe der U-Bahn-Station Leinestraße entwarf das in Berlin-Kreuzberg ansässige Büro CKRS Architekten ein Verwaltungsgebäude für den Evangelischen Friedhofsverband Berlin. Der zurückhaltend auftretende Neubau aus dunklem Holz, der aus einem Wettbewerbsgewinn resultiert, steht auf dem Gelände des Neuen Luisenstädtischen Friedhofs und des Friedhofs der St. Thomas Gemeinde. Er grenzt diese zur unmittelbar davor verlaufenden Hermannstraße hin ab. Erst kürzlich waren CKRS in den Entwurf für das Haus der Technik in Detmold involviert, ebenfalls ein Holzbau. Das knapp 3.000 Quadratmeter große Gebäude besteht aus zwei solitären Kuben – einer zwei- und einer dreigeschossig – auf einem gemeinsamen Sockel. Das langgestreckte Ensemble fungiert als räumliche und akustische Trennlinie zwischen der ruhigen Parklandschaft des Friedhofs und der trubeligen, stark befahrenen Straße. Neben Büros beherbergt es auch öffentliche Funktionen wie Trauerbegleitung und einige Gewerbe-…

>>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>