Folge uns

Sei nicht schüchtern, melde dich. Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.

Alles Nichts Oder?! – Rückblick auf das Bauhaus-Jahr

20.12.2019
Wenn alles Bauhaus ist, ist Bauhaus plötzlich nichts – jedenfalls nichts historisch Spezifisches. Dieser Eindruck drängte sich im Jubiläumsjahr der weltberühmten Schule immer wieder auf. Fast schien sie erdrückt zu werden von all den Events, Büchern, Ausstellungen, Filmen und Diskussionen. Selbstverständlich gab es Substantielles, aber eben auch viel zu viele Trittbrettfahrer. Und: Warum ging es eigentlich so oft um die Anschlussfähigkeit und Aktualität der Schule? Kann man ein historisches Phänomen nicht als ein solches kritisch würdigen? Muss man es geradezu penetrant mit kreativer Verwertungslogik angehen? Was bleibt also vom Bauhausjahr? In erster Linie zwei Museumsneubauten, die gegensätzlicher nicht sein könnten: Das Bauhaus-Museum in Weimar von Heike Hanada aus Berlin und das Bauhaus Museum Dessau des jungen spanischen Büros addenda architects. Berlin kommt mit seiner Sanierung und Erweiterung des Bauhaus-Archivs durch Staab Architekten mal wieder zu spät, zeigte aber mit Bauhaus Imaginista im Haus der Kulturen der Welt eine der interessantesten großen Ausstellungen. Doch auch diese musste sich die Frage gefallen lassen: Wurde denn wirklich die halbe Moderne global vom…

>>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>